Samstag, März 13, 2010

Und aus dem restlichen

Teig wurde Krabbenbrot ;-) Wie ihr auf dem Foto erkennen könnt, sind genau zwei "Rosen" was geworden, danach pappte alles nur noch an den Formen fest, wir haben den restlichen Teig dann immer löffelweise ins heiße Fett plumpsen lassen, Krabbenbrot halt ;-) Das probier ich baer nochmal aus, denn lecker war es schon und die "Rosen" sehen ja auch schön aus, sofern sie was werden ;-).

Und von der Gartenliste kann ich einiges abhaken, sehr schön. Ich hatte mich ja so dick angezogen für die Gartenarbeit, dass Ludger zwischendurch meinte, ob ein Schneesturm zu erwarten sei ;-) weiß man's???? Alles ist möglich....

So, jetzt bleibt also noch der zweite Regalanstrich, seufz.

Kommentare:

  1. Vielleicht musst die diese Förmchen zwischendurch immer wieder in Wasser tauchen, damit sich der Teig ablöst????

    Sehen aber lustig aus, und geschmacklich? Wie Berliner, oder was ist das für ein Teig?

    Gruß Uschi

    AntwortenLöschen
  2. @Uschi: Nee, nix Wasser, die Form soll man zu Anfang in das heiße Fett tauchen und dann zweimal in den Teig, das ist echt witzig, weil mal meint, da ist gar nix dran und dann zisch und blubber, auf einmal quillt dann der Teig beim Ausbacken auseinander. Der Teig ist halt so ein Ausbackteig, könnte man wohl auch Apfelringe reintauchen... Na, und geschmacklich? Ein bißchen knusprig, süß, lecker, aber irgendwann ist es auch ziemlich fettig ;-)Beim Chefkoch gibt es unter dem Stichwort Lippische Rosen auch Bilder, sehen wirklich toll aus, wenn sie denn was werden ;-)

    LG, Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Yammi-sehen aber lecker aus!
    Und heute im Wetterbericht gehört, ab Dienstag kommt Frühlingsluft!

    LG Ingrid

    AntwortenLöschen