Donnerstag, Dezember 23, 2010

In unserer Weihnachtsbäckerei

wird immer auch Neues ausprobiert...diesmal: Leuchtsterne
Ja, die kann man essen ;-) die sehen zwar aus wie Deko, aber die sind ganz lecker...



Der vergessene Apfel ist jetzt Vogelfutter


Und am Haus wartet schon die nächste Dachlawine

Geflügelte Esszimmerlampe


Im Sommer habe ich schon die Sperrmüll-Leiter reingeschleppt, weil ich unbedingt die Adventkalendersäckchen daran hängen wollte...die Kinder wünschten sich fertige Kalender von L*go und P*aym*bil, ich kenne mich ja mit sowas nicht aus, habe aber zum Glück hier gesehen, dass man die Kaufkalender auch auseinander nehmen kann...Deko gerettet ;-) 

Also, die Wettervorhersage kommt ja mal gar ncith mit dem Wetter zurecht...hier bleibt der Ausblick wohl erst nochmal so

und so



LG, Sabine

Kommentare:

  1. Ach, jetzt hätte ich ja gerne gewusst, wie man diese Sterne macht.

    Denn immerhin war ich es ja, die erst mal vorsichtig anfragte, ob das denn nun Deko sei, oder essbar;-)
    Inzwischen habe ich mich davon überzeugt - sie SIND essbar und wirklich lustig mit dem Bonbon in der Mitte;-) Da kommt also wirklich ein richtiges Bonbon rein, was dann schmilzt? Erzähl...

    Also bei uns scheint es dann ja doch ein paar Grad kälter zu sein, denn Dachlawinen bleiben noch aus, lediglich der Schnee vom Glasvordach an der Haustüre quillt verdächtig über den Rand - mal sehn, wen's trifft!
    Von mir aus kann das Wetter jetzt so bleiben - DAS ist wenigsten Winter!

    LG Uschi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Sabine,

    wünsche Dir ein paar fröhliche Weihnachtstage mit Deinen Lieben!

    Und danke, dass Dir mein Blog gefällt!

    Herzlichst,
    Papagena

    AntwortenLöschen
  3. Wünsche Dir und deinen Lieben ein frohes Weihnachtsfest.

    Lg Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Herrlich Deine Photos, vor allem Dein Plätzchen-Dekobild :-)))))
    Liebe Grüsse aus Neuseeland
    Christine

    AntwortenLöschen