Samstag, November 26, 2011

Nachdem es heute allen wieder gut geht,

zeig ich Euch, was ich hier gerade verarbeite...die letzten Früchte, die es im Garten zu ernten gibt, sind die Mispeln. Ich habe mir vor zwei Jahren einen Baum gekauft, weil der so schön aussieht und die Blüten toll duften, außerdem ist das eine so alte Nutzpflanze, die musste ich einfach haben ;-)Geerntet werden die Früchte nach dem ersten Frost, danach noch gelagert,damit sie weich werden. Ich habe den Zeitpunkt etwas verpasst, daher waren die Früchte nun sehr, sehr weich.


Da haben sich's ein paar Marienkäfer bequem gemacht

Ich habe einige Mispeln am Baum gelassen, die mit den Käfern drin, die ganz Weichen, in denen man beim Pflücken schon mit den Fingern drin hing und die schon von den Vögeln angepickten...reicht ja auch so... 
Die Zutaten fürs Chutney
Nach stundenlangem Schnibbeln dann endlich im Kochtopf...Im Rezept steh, die Mispeln sollen klein geschnitten werden...das ging gar nicht mehr, ich habe nur noch die Kerne rausoperiert und eine ziemliche Matschepampe produziert ;-) Jetzt köchelt das Ganze mal locker drei Stunden, ich bin gespannt.
Im letzten Monat habe ich durch Zufall eine Frau getroffen, die auch schon Mispeln verarbeitet hat, die riet mir von Marmelade ab, die sei "muffig". Also das kann ich nun nicht bestätigen, ich habe diese Woche schon Marmelade daraus gekocht, die ist köstlich...aber Geschmäcker sind halt verschieden oder meine Mispeln vielleicht leckerer? ;-) So, ich geh mal wieder rühren :-)

Die Rezepte habe ich übrigens hier und hier gefunden.

Kommentare:

  1. Hihi, da fällt mir wieder unser kleines Missverständnis von vor ca. 2 Jahren ein, als du noch auf der Suche nach dem Baum warst und ich dich ganz unverständlich angeschaut habe und der Meinung war, das "Misteln" ja nun eigentlich keine Bäume seien, sondern als Schmarotzer in Bäumen wachsen.
    Demnach hättest du, wenn ich dich richtig verstanden hätte, dann heute sicherlich einen Zaubertrank brauen können und kein Chutney;-)

    LG Uschi

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Chutneys. So eins habe ich noch nie gegessen. Klingt sehr interessant und wird auf jeden Fall gemerkt!

    Schöne Grüße
    Frau B.

    AntwortenLöschen
  3. Also die Marmelade ist ein Gedicht das kann ich seid heute morgen bestätigen. Lg tani danke nochmal

    AntwortenLöschen