Freitag, November 11, 2011

Da kam er doch

tatsächlich einen Tag zu früh ins Büro, zum Glück für mich, und wir Frauen waren uns sofort einig, das ist der schönste Mann im Büro, die Kollegen stimmten zögerlich zu, denn hat er nicht ziemlich schupppige Haut und ist auch sonst ein sehr klebrige Typ, klein, aber für seine Spezies recht groß und dann auch noch mit Pfeife im Arm...aber er hat ein Herz aus Gold Hefe und wenn er so richtig fettig dick mit Butter bestrichen ist, lecken wir uns die Finger nach ihm ;-) und wir haben ihm direkt mal ein Ohr Bein abgekaut....
Der obligatorische St. Martins-Büro-Weckmann
Und extra nur ein Stück der Folie aufgerissen, damit er gut verpackt noch was frisch bleibt, denn
diese Woche ist irgendwie Geburtstagsmarathon im Büro und jeden Tag gibt es Torten und Kuchen (den es ja sowieso recht häufig in unserer Gruppe gibt ;-) )...wahrscheinlich gibt es deswegen auch das W*ightW*tchersMenue in der Kantine ;-)))

Und für die sparsamen Hausfrauen unter uns, die Frau des Weckmann-Überbringers verriet mir mal, dass sie übriggebliebene (unvorstellbar) Weckmänner einfriert und Ostern wieder auftaut, denn umgedreht
wird ein Osterhase daraus :-))

Kommentare:

  1. BOAH! Sabine!!!

    Das grenzt an Quälerei...da MUSST du unbedingt ein Stück für mich mitessen!

    LG Uschi

    AntwortenLöschen
  2. Hungerrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr :-D

    AntwortenLöschen