Mittwoch, Juli 13, 2011

Wenn ein Tag

damit beginnt, dass der Ältesten der Spiegel (der immer noch nicht an der Wand hing!!!) zerbricht, beim Umfallen noch diverses Zeug mit sich reißt und das Kind sich den Finger dabei klemmt, vor lauter Trösten die Zeit knapp wird, die Idee, vor der Arbeit noch rasch in der Schule der Jüngsten vorbei zu fahren, habe ich da schon verworfen und dann noch beim Verabschieden der Jüngsten ein Schrei der Ältesten aus dem Garten das plötzliche Ableben eines Meerschweinchens verkündet, weitere Zeit mit Trösten vergeht und irgendwo muss das tote Tier ja zwischen gelagert werden bis zur Bestattung am späten Nachmittag, dann, spätestens dann frage ich mich, warum es keinen Tages-Reset-Knopf gibt...Als weitere Highlights gab es im weiteren Verlauf dann nur noch ekligen Bürokaffee und den Anruf der Ältesten, die ihre Querflöte zuhause vergessen hatte, seufz, da wir ja nicht so weit entfernt von Haus und Schule arbeiten und angesichts der heutigen Vorgeschichte wurde das Instrument also ohne weiteren Kommentar noch rasch zur Schule gebracht....
Jetzt trinke ich erstmal einen ordentlichen Schnaps Kaffee mit ganz viel einem Schuß Caramellsirup und hoffe, dass uns weitere Katastrophen für heute erspart bleiben, die anstehende Tierbestattung reicht für den Rest des Tages völlig.

Kommentare:

  1. oh je das kenne ich nur zu gut solche tage kommen meistens im doppelpack ;) ich hoffe morgen wird es definitiv besser ;) lgtani

    AntwortenLöschen
  2. ohjeh...das war echt fies...morgen wird alles besser...ganz sicher...
    lg emma

    AntwortenLöschen
  3. alles wird gut ;0)
    liebe grüße
    andrea

    AntwortenLöschen