Mittwoch, Mai 02, 2012

Wir unterbrechen

den Arbeitstag für einen kurzen Aufenhalt in der Notaufnahme, Marie ist auf dem Weg zum Sport vom Fahrrad gestürzt, das aufgeschrappte Knie hat der Sportlehrer schon verarztet, aber der Daumenballen ist angeschwollen und schmerzt...während wir so in der Notaufnahme zwischen Wunde säubern, Röntgenbild machen und letztendlich gipsen warten, brummt mein Handy und die Betreuung der Grundschule ruft an, Johanna hat ganz doll Bauchweh und muss dringend nach Hause...mit diesem Hinweis geht es dann in der Notaufnahme auch ein bißchen schneller und nach fast drei Stunden dürfen wir mit einer hübschen Gipsschiene (die Wachstumsfuge im linken Daumenballen hat eine Kitsche) und einem fetten roten Verband überm Knie wieder nach Hause...das Bauchwehkind ist unterdessen schon vom Papa abgeholt worden...jetzt geht es beiden Kindern schon wieder besser und eigentlich freut Marie sich auch über ihren ersten Gips...naja ;-)


Das versprochene MMM-Foto kommt auch gleich noch

Kommentare:

  1. Och NEIN!!! Was macht ihr denn für Sachen!

    Dann hoffe ich mal für Marie, dass die Freude recht lange anhält!

    Immerhin zum Glück an der linken Hand.

    LG Uschi

    AntwortenLöschen
  2. Oh Schreck, ich hab mich schon gewundert, warum Du Dich nicht meldest... Viele liebe Grüsse von uns allen an die beiden Kranken und ganz viel gute Besserung!
    Doris

    AntwortenLöschen
  3. Oh super....alles was Mutti so braucht an einem einzigen Tag...Gute Besserung!
    LG
    Verena

    AntwortenLöschen