Freitag, September 08, 2006

Baron Münchhausen höchst selbst oder was



Aha, jetzt hab ich mich durchtelefoniert durch das Gesundheitsamt einer Nachbarstadt in Sachen mikroskopisch kleine Nissen.
Eine betroffene Mutter behauptet nämlich, ihre Kinderärztin behauptet, in besagter Nachbarstadt wären Läuse aufgetreten, deren Nissen man nur unter dem Mikroskop erkennt, wenn überhaupt und in dieser Stadt seien schon ganze Schulen geschlossen.
Hab ich mich also schlau gemacht, und im Gesundheitsamt angerufen: Läuse und deren Nissen sind hierzulande immer gleich, Schulen sind nicht geschlossen, es sind auch nicht mehr Fälle als sonst. Vielen Dank.
Hier nochmal für den interessierten Leser:

Foto einer Kopflaus, gefunden auf der Seite der Uni Koblenz
Wer erzählt jetzt Mist und warum? Ist das jetzt eine Entschuldigung dafür, dass man der Sache nicht Herr wird?

Ich habe keine Lust mehr, hier alles auf den Kopf zu stellen und anderen reicht eine Behandlung und dann nach mir die Sintflut.

Naja, wir kämmen also prophylaktisch weiter und gucken nochmal genauer hin, ob wir nicht doch die "unsichtbaren" Nissen finden können ;-)

Bei dem Thema juckt es mich eh schon die ganze Zeit am Kopf ;-)

In diesem Sinne
LG, Sabine

Kommentare:

  1. *kreisch...ich kenne fast jede Kopflausgeschichte, und bin total genervt von den Viechern*grummel
    Fakten gefällig?Damit die Viecher schnell verschwinden...Nissen können hell aber auch dunkel sein, sie lassen sich am besten mit Essigwasser und einem Nissenkamm entfernen danach schön 20 min unter die Trockenhaube. Bei jedem Kopflausbefall das Mittel wechseln (Goldgeist, Jacutin, Aesculo ect.) Betten beziehen und gründlich absaugen, Teppiche und auch das Sofa und das Auto bzw. Autositz nicht vergessen. STofftiere und Sachen die sich nicht Waschen lassen einfrieren oder für drei Monate in einen Müllsack sperren.*Profitip Bürsten und Kämme im Kühlfach aufbewahren! Ich habe meinen Kindern Kleiderhüllen mitgegeben (diese Staubhüllen mit dem Reißverschluß)damit sie ihre Jacken und Mützen in der Schule von den anderen trennen können.
    Liebe Grüße Yvonne*dieesauchgradfürchterlichzujuckenanfängt

    AntwortenLöschen
  2. Hui, wenn ich das so lese bin ich froh, dass wenigstens dieser Kelch bisher an uns vorbei gezogen ist. Trotzdem kribbelt es mir allein schon vom lesen auf dem Kopf :-O

    LG, Birgit

    AntwortenLöschen